15 Jahre Biosphärenreservat „Niedersächsische Elbtalaue“

Niedersächsische Elbtalaue

Niedersächsische Elbtalaue

 

„Seit gestern liegt der neue 5-Jahres-Bericht über die Entwicklung des Biosphärenreservats Niedersächsische Elbtalaue vor. Dieser zeigt auf, dass sich die unter Schutz gestellte Landschaft auch bei uns im Landkreis Lüneburg sehr positiv entwickelt hat,“ erklärt SPD-Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers.

 

Die Elbtalaue erstreckt sich über 100 Flusskilometer entlang der Elbe von Schnackenburg im Landkreis Lüchow-Dannenberg bis Hohnstorf im Landkreis Lüneburg. Sie steht seit 15 Jahren unter Schutz. Der dritte 5-Jahres-Bericht zeigt, wie der Schutz wirkt und wieviel Mittel in den letzten fünf Jahren dieser Landschaft zu Gute gekommen ist.

„Bei jedem Spaziergang oder Ausflug ins Biosphärenreservat können Weißstörche, Seeadler oder Kraniche viel öfter als früher gesichtet werden. Das alleine ist schon ein Zeugnis für die Sinnhaftigkeit der zahlreichen Förderprojekte. Diese wurden in den letzten fünf Jahre mit über 12 Millionen Euro an Landes- und EU-Mitteln gefördert. Das zahlt sich nzn aus und ist vorbildlich“, so Schröder-Ehlers.

 
    Umwelt und Nachhaltigkeit
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.