Zum Inhalt springen
Foto: Gabriele Pieper Foto: Gabriele Pieper
Foto: Gabriele Pieper

26. April 2018: JungpolitikerInnen streiten im Landtag

Vier Fraktionen und spannende Debatten im Plenum: Über 100 Kinder und Jugendliche aus ganz Niedersachsen waren Gäste beim Zukunftstag der SPD-Landtagsfraktion.

„Wir haben heute hochmotivierte junge Niedersachsen erlebt, die mit guten Ideen und engagierten Debatten gezeigt haben, dass Politik junge Menschen begeistert“, freut sich Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers.

NachwuchspolitikerInnen aus ganz Niedersachsen waren heute Parlamentarier für einen Tag, haben sich in Fraktionen organisiert, Anträge geschrieben, eingebracht und in der Debatte diskutiert. Genauso, wie es bei der parlamentarischen Arbeit im Niedersächsischen Landtag üblich ist; der kleine Unterschied: Die Politiker, die den SPD-Fraktionssaal, das Präsidium und den Plenarsaal bevölkerten, sind zwischen 11 und 14 Jahre jung.

Mit dabei zwei Jugendliche aus Lüneburg: Vincent Poersch und Samantha Vogel. Beide 14 Jahre alt und engagierte Streiter.

Schon auf der gemeinsamen Zugfahrt diskutierten die Jugendlichen mit der Landtagsabgeordneten Andrea Schröder-Ehlers intensiv über Umweltschutz. Das war dann auch Thema einer Fraktion: Sollen Plastiktüten in Schulen verboten werden? Ein entsprechender Antrag wurde von den jungen Mitgliedern der Fraktion erarbeitet und in den Landtag eingebracht. Am Ende des Tages wurden im Plenum unter Leitung von Landtagspräsidentin Gabriele Andretta die Anträge der vier Fraktionen beraten, diskutiert und abgestimmt.

Samantha und Vincent waren begeistert und dankbar, dass sie den Landtag und seine Arbeit so nah erleben durften.

Zukunftstag 2018 SPD-Landtagsfraktion Foto: Gabriele Pieper
Zukunftstag 2018 der SPD-Landtagsfraktion

Vorherige Meldung: Der Mensch steht im Mittelpunkt – SPD in Lüneburg informiert sich über Arbeit der LüWoBau und unterstreicht Ziel bezahlbarer Wohnraum

Nächste Meldung: Standort Lüneburg bleibt vorläufig erhalten

Alle Meldungen