Zum Inhalt springen
aktuelle Skaterbahn Foto: SPD Gellersen, Ch. Purps

28. Juni 2021: Pumptrack für Gellersen

für unsere Jugend (und die noch Junggebliebenen unter uns)

Bei der Sitzung des Bau-/Umwelt- und Verkehrsausschusses vom 15.06.2021 stellte Frau Lübke von der Firma „Radquartier“ ein Konzept für eine Anlage eines „Pumptracks“ vor, das sich sowohl an Kinder, Jugendliche als auch Erwachsene richtet. Wir von der SPD Gellersen unterstützen dieses Vorhaben ausdrücklich und freuen uns, dass nun auch unsere jungen Bürgerinnen und Bürger nach der langen Pandemiezeit Spaß, Sport und Aktion im Freien haben sollen.

Der geplante Pumptrack bietet vielfältige Freizeitmöglichkeiten, sodass nicht nur eine kleine Gruppe, sondern möglichst viele junge Menschen einen Gewinn daraus ziehen sollen. Die angedachte Anlage kann mit über 15 Sportarten befahrbar sein. Sie wird neben den Mountainbikern, BMX-Fahrern auch die Scooter- , Skateboard- und Longboardfahrer begeistern. Auch Inlineskater und Rollstuhlfahrer kommen hier auf ihre Kosten. Ein sinnstiftendes Konzept, das auf sicherlich hohe Akzeptanz stoßen wird.

Die nur halbherzige Anlage beim Sportpark (siehe Foto) ist nicht gerade einladend und sollte durch einen Pumptrack ersetzt werden.

Kombiniert mit ergänzenden Rampen auf dem Skatepark und zusätzlichen Outdoor-Fitnessgeräten passt das Konzept sehr gut zum nahe gelegenen Sportpark des TUS Reppenstedt. Wer mehr über das Konzept wissen möchte, kann sich hier informieren: www.radquartier.com/parks

Vorherige Meldung: Samtgemeinde Gellersen gründet eine kommunale Wohnungsbaugesellschaft

Nächste Meldung: Wir trauern um Jörn Krack

Alle Meldungen