Zum Inhalt springen
Andrea Schröder-Ehlers Foto: SPD Lüneburg
Andrea Schröder-Ehlers

14. September 2016: Zusätzliche Sprachförderung kommt an

„Vor Ort laufen seitens der Träger unserer Kitas schon die ersten Überlegungen, wie und wo zusätzliches Personal zur Sprachförderung eingesetzt werden kann,“ so Landtagsabgeordnete Andrea Schröder-Ehlers und weiter: „Davon profitieren alle Kinder mit Sprachdefiziten und Sprachproblemen in unseren Kindertagesstätten, insbesondere wenn diese eine andere Muttersprache haben.“

Die gerade vom Land Niedersachsen angekündigten zusätzlichen Mittel für Sprachförderung in Kindertagesstätten (jeweils 60 Millionen Euro in 2017 und 2018) und in der Erwachsenenbildung (jeweils 30 Millionen Euro in 2017 und 2018) kommen in Hansestadt und Landkreis Lüneburg gut an.

In Kitas kann zusätzliches Personal eingestellt werden und/oder qualifiziert werden. Auch Quereinsteigern/-innen wird eine berufliche Qualifizierung ermöglicht und so dem Fachkräftemangel entgegen gewirkt.

Im Bereich der Erwachsenenbildung werden mit diesem Geld die Sprachkurse an der Volkshochschule ausgebaut, Lehrkräfte im Bereich Deutsch als Zweitsprache (DaZ9) qualifiziert und die Pauschale pro Teilnehmer und Unterrichtsstunde erhöht. Dies fördert die Integration unserer Flüchtlinge und sichert den Fortbestand unserer Volkshochschule für die Region Lüneburg.

„Sprache ermöglicht eine gute Integration und ist der Schlüssel zum Erfolg im Leben. Daher ist dies gut angelegtes Geld in die Zukunft“, so Schröder-Ehlers.

Vorherige Meldung: Rede im Deutschen Bundestag zum Kulturhaushalt

Nächste Meldung: Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz" 2016

Alle Meldungen